Projekte - Leopold-Franzens-Universität Innsbruck, Tiroler Landesmuseen

Das große Globenpaar von Peter Anich, 1756 & 1759, Innsbruck

Projektleitung Restaurierung, Restaurierung und Dokumentation eines Globenpaares.
Ziel der Maßnahmen war neben der grundsätzlichen konservatorischen Sicherung aller Oberflächen und der Wiederherstellung der Grundstabilität, das Globenpaar in eine optische Geschlossenheit zu überführen. Dies bedeutete für die Projektgemeinschaft unter der Leitung des conrest Ateliers die Koordination von fünf Fachrichtungen und beinhaltete in der Umsetzung die konservatorische Sicherung der Oberflächen an den Holzgestellen, die Reinigung und Konservierung der Metalloberflächen, die Untersuchung der Uhrwerke und v.a. die Reinigung und Sicherung der Globenkugeln sowie deren Oberflächenangleichung im Verdunklungs- und Glanzgrad. Aufbau, Besonderheiten und Maßnahmen wurden fotografisch dokumentiert. Nach der Restaurierung sind die Globen nun wieder in den Ausstellungsräumen der Tiroler Landesmuseen zu sehen.

©Jan Scheutzow

Gestelle: Holz; ebonisiert und in Teilen schwarz gefasst 
Metall: Uhren, Metallringe, Metallmechaniken 
Kugeln: vermutlich Holz, genietet  Grundierung: Kreide, Gips 
Oberfläche: Papier; bedruckt, gezeichnet, koloriert und gefirnisst

©Jan Scheutzow

Institution: Leopold-Franzens-Universität über Tiroler Landesmuseen, Innsbruck, Österreich  Umsetzung: 2019-2020, München

Kategorie: